Auf unserer Reise quer durch Vietnam sollte unser nächstes Ziel Hoi An sein. Die Reise mit dem normalen Bus kostet 80.000 VND (4 Stunden). Wir entschieden uns jedoch für eine Sightseeing-Tour um auch Sehenswürdigkeiten auf der Strecke uns anschauen zu können. Es gibt mehrere Anbieter, die in etwa die gleichen Ziele ansteuern. Wir haben 175.000 VND (8 – 14 Uhr) für unsere Tour bezahlt. Bei der Tour kannst du dein gesamtes Gepäck mitnehmen, denn es werden etwas größere Busse (ca. 20 Sitze) eigesetzt. Schön war, dass nur etwa 12 Personen die Sightseeing-Tour gebucht hatten und wir somit einen angenehm gefüllten Bus hatten.

Die Tour beinhaltet vier Sightseeing-Stopps. Alle Anbieter steuern bei ihren Touren die drei wichtigsten Ziele an: Lang Co Beach, Hai Van Pass und Marble Mountain. Das erste Ziel auf der Tour variiert von Anbieter zu Anbieter manche steuern die Blaue Lagune an und unsere Tour hatte die Thanh Toan Brücke als ersten Sightseeing-Stopp ausgewählt. Im Nachhinein war es die richtige Wahl, weil wir die Lagune ebenfalls im vorbeifahren gesehen haben.




Erster Sightseeing-Stopp: Thanh Toan Brücke

Die 1776 erbaute Holzbrücke ist nicht sonderlich beeindruckend. Dennoch wurde sie 1990 durch ihre einzigartige kunstvolle Architektur und durch ihre Schönheit als Nationales Erbe vom Staat Vietnam anerkannt. Gleich neben der Brücke findest du noch ein historisches Museum, für dessen Besuch wir jedoch keine Zeit hatten.

Zweiter Sightseeing-Stopp: Lang Co Beach

Der zweite Stopp ist der Lang Co Beach. Einst wurde der Strand vom Forbes Magazin zu einem der schönsten Strände der Welt gewählt. Wir hielten für ca. 20 Minuten an einem eher älteren Resort. Leider hat bei uns das Wetter nicht ganz so mitgespielt und es fing an zu regnen. Aber trotz dessen war der Strand ganz schön, kein Traumstrand aber schön. Also genossen wir einen Café in dem Resort und dann ging die Fahrt auch schon weiter zum nächsten Sightseeing-Ziel.

Dritter Sightseeing-Stopp: Hai Van Pass

Die normalen Busse und die meisten Autos verkehren nicht mehr über den Pass sondern fahren durch den Tunnel nach Da Nang. Dabei bietet der Hai Van Pass eine spektakuläre Aussicht. Leider nicht für uns. Das Wetter verschlechterte sich und wir konnten teilweise keine zehn Meter weit sehen. Ganz oben auf dem Pass kannst du noch ein paar Geschützstellungen und Aussichtstürme aus dem Vietnamkrieg besichtigen. Eintritt wird nicht verlangt, die Anlage ist aber auch nicht besonders spektakulär und gepflegt. Zur Aussicht können wir wiederrum keine Auskunft geben, da die Sicht gleich Null war. Als wir auf der Südseite des Passes herunterfuhren, wurde das Wetter schlagartig besser. Leider war es schwierig aus dem fahrenden Bus mit verregneten Fenstern vernünftige Fotos zu machen. Entschuldigt daher die Qualität der Fotos.

IWir haben euch mal ein Bild vom Hai Van Pass bei gutem Wetter mit hochgeladen, damit ihr sehen könnt, dass der Hai Van Pass spektakuläre Aussichten auf die Umgebung bietet und damit einen Besuch wert ist.

Quelle: http://travelphotoblography.com/hoi-an-to-hue-over-hai-van-pass/




Vierter Sightseeing-Stopp: Marble Mountain

Der Marble Mountain ist eine der größten Sehenswürdigkeiten von Da Nang. Wir stoppten hier für ca. 30 Minuten. Der Eintritt kostet 40.000 VND und nochmal 30.000 VND für den Fahrstuhl. Man hätte den Berg auch ca. 10 Minuten hochwandern können, jedoch entschieden wir uns in Anbetracht der knapp bemessenen Zeit für den Fahrstuhl. Oben angekommen hast du tolle Aussichten auf Da Nang und das Meer.

In der Anlage auf dem Berg findest du mehrere Tempel, eine Pagode und Höhlen. Die Besichtigung war wirklich lohnenswert, zumal der Eintritt nicht übermäßig teuer war.

Zusatzsstopp Da Nang

Wir hatten Glück, dass zwei Touristen in Da Nang aussteigen wollten. So haben wir zwischen dem dritten und dem vierten Stopp eine Busfahrt durch die Stadt Da Nang erhalten. Ob diese Stadtfahrt ohne den Ausstieg der Touristen mit im Tourpaket enthalten ist, können wir nicht sagen. Da Nang ist aber keine sonderlich schöne Stadt. Das eher industrielle Stadtbild wird durch viele Brücken bestimmt. Diese werden bei Nacht auch schön angestrahlt und die Drachen an der Drachenbrücke spucken immer samstags und sontags Feuer. Nachdem ich mich während des Ausstiegs der beiden Touristen noch schnell vom durchaus schönen Strand überzeugen konnte, stand unsere Entscheidung fest: Diese Stadt lohnt keinen zweiten Besuch. Wir hatten genug von Da Nang gesehen.Vietnam Da Nang Panorama




Fazit der Sightseeing-Tour von Hue nach Hoi An

Die Tour hat sich für uns gelohnt. Sie deckt die besten Sehenswürdigkeiten auf der Strecke von Hue nach Hoi An ab. Der Hai Van Pass (nur bei gutem Wetter!) und der Marble Mountain sind sehenswert und machen die Tour lohnenswert. Die Besuchszeiten an den einzelnen Stopps sind zwar richtig knapp bemessen, aber es ist besser als die Sehenswürdigkeiten gar nicht gesehen zu haben. Außerdem konnten wir uns ein Bild von Da Nang machen und ersparten uns so einen enttäuschenden Tagesausflug von Hoi An.

Author

Write A Comment

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen