Nha Trang – Das Stadtbild der Strandmetropole Vietnams

Strandurlaub und trotzdem Großstadtfeeling? Wer das erleben möchte, der ist in Nha Trang sehr gut aufgehoben. Die Strandstadt Vietnams verläuft halbmondförmig und besticht durch den schönen Blick auf den umliegenden Eilanden im Meer. Nach einer langen, parkähnlichen Strandpromenade wirken die immer höher gebauten Hochhäuser gewaltig, aber nicht fehl am Platz. Nha Trang wirkt modern und sauber. Von Party über Shopping bis hin zu allen Wassersportarten kannst du hier alles in deinem Strandurlaub erleben. Auch ein Urlaub mit Kindern bietet sich hier an. Auf der größten Insel, die nur wenige Kilometer vom Strand entfernt liegt, wurde ein kleiner Freizeitpark mit bunten Attraktionen für Groß und Klein errichtet und sieht vom Stand in Nha Trang aus, wie eine Burg.




Nha Trang – Der Strand

Der Strand ist die Hauptattraktion von Nha Trang. Dieser ist relativ sauber und zählt unserer Meinung nach zu den besten Stränden in Vietnam. Das blaue Wasser war klar und lädt zum Baden ein. Die Strandpromenade wurde erst vor einigen Jahren neu gestaltet ist ein perfekter Ort für einen Spaziergang und morgendliche Joggingrunden. Wem Sport allein zu langweilig ist, der kann sich 6 Uhr morgens den fitten Vietnamesen anschließen und sich an den Fitnessübungen, wie Taiji, beteiligen.

Wer aber nicht nur am Strand die Seele baumeln lassen möchte, für den haben wir einige Vorschläge, für fußläufig erreichbare Sehenswürdigkeiten in Nha Trang. Um alle Sehenswürdigkeiten zu erkunden, benötigst du einen Tag.

Die Sehenswürdigkeiten von Nha Trang

Die Cham-Türme von Po Nagar

Ca. 2 Kilometer nördlich vom Zentrum von Nha Trang befinden sich, am Fuße des Flusses Cai die Cham-Türme von Po Nagar. Der Eintritt von 22.000 VND (ca. 1 USD) pro Person ist mehr als gerechtfertigt. Die hinduistische Tempelanlage wurde ca. im 7. oder 8. Jahrhundert von den Cham gegründet und nach seiner Zerstörung im 11. Jahrhundert wieder aufgebaut. Die Tempelanlage umfasste bis zu acht Türme, von denen heute aber nur noch vier Türme stehen. In jedem der vier Türme ist ein Altar, der einer Gottheit gewidmet ist. Der Nordturm ist mit seinem pyramidenförmigen Dach der prachtvollste der noch stehenden Türme. Wem die Türme zu langweilig sind, der kann die gute Aussicht auf die Stadt und den Hafen genießen.




Die Long Son Pagode in Nha Trang

Die Long Son Pagode ist ebenfalls eine sehenswerte Abwechslung in Nha Trang. Der Eintritt ist kostenfrei.  Durch ein großes Tor betritt man den Innenhof und gelangt durch Treppen in den roten Haupttempel.

Hinter der Pagode, ein paar weitere Treppen bergauf, befindet sich ein großer weißer Buddha. Ein Blick in das Innere des Buddhas von Long Son lohnt sich, denn der Altar ist mit seinen verzierten Wandbildern anders gestaltet als die bereits gesehenen. Auch die Aussicht vom Fuße des Buddhas auf Nha Trang ist sehenswert, wenngleich man das Meer nur ganz entfernt wahrnehmen kann.

Die Nha Trang Kathedrale

Zwischen dem Strand und der Long Son Pagode auf halben Weg befindet sich die Kathedrale von Nha Trang. Der Eintritt bzw. die „Spende“ in Höhe von 20.000 VND (ca. 1 USD) ist erschwinglich. Als wir die Kirche von weitem sahen, dachten wir sofort an eine spanische Kirche. Die 1933 eingeweihte Kathedrale befindet sich auf einem kleinen Hügel in der Nähe des Bahnhofes. Vom Vorplatz aus, besitzt man die beste Ansicht. Hier befindet sich auch eine Statur der heiligen Maria. Auch um die Kathedrale herum, werden viele Figuren der Jünger Jesus namentlich ausgestellt.

Das Cultural House

Das kulturelle Haus von Nha Trang befindet sich gegenüber der Strandpromenade, ca. in der Mitte der halbmondförmigen Stadtinsel. Das Haus sticht durch seine Holzkonstruktion sofort heraus. Hier werden kulturelle Tanzveranstaltungen durchgeführt. Tagsüber kann das Holz und die kleinen Lädchen kostenlos besucht werden. In den innen befindlichen Shops könnt ihr Frauen bei der Seidenmalerei beobachten oder euch die Bilder in einer Kunstausstellung ansehen.




Die Märkte in Nha Trang

Nightmarket

Die Märkte in Nha Trang sind leider etwas enttäuschend. Der Nightmarket an der Hauptstraße gegenüber der Strandpromenade ist eher eine Touristenattraktion mit vielen Souvenirständen, als ein einheimischer Foodmarket. Trotzdem könnt ihr hier einige Andenken erwerben und einen kleinen Bummel zum Zeitvertreib durchführen.

Xom Moi Market

Der Xom Moi Market ist uns leider auch nicht in guter Erinnerung geblieben. Leider ist dieser sehr dreckig und zugemüllt. Mehrere Kleidungsshops haben sich hier ebenfalls niedergelassen, aber die Stoffe wirkten, als ob sie dort schon seit Jahrzehnten hingen. Außerhalb der großen, überdachten Halle befinden sich noch einige Gemüse und Oststände. Die Verkäufer waren aber zu müde um uns Guaven und andere Früchte zu verkaufen.

Dam Market

Eigentlich wollten wir auf dem Dam Market die lokalen Speisen genießen, die in bestimmten Reiseführen auf dem Markt angepriesen wurden. Ehrlich gesagt, waren wir von dem Gestank und dem Dreck überall eher abgeneigt sehr lange nach Speisen Ausschau zu halten. Nachdem mehrere Ratten unseren Weg kreuzten, entschieden wir uns doch eher für ein Restaurant. Somit können wir auch leider diesen Markt in Nha Trang nicht empfehlen.

Anreise und Unterkunft

Wir sind aus Hoi An mit dem Übernachtbus von Queens Cafe angereist. Dieser startete 18 Uhr in Hoi An und erreichte, für 220.000 VND (ca. 10 USD), am nächsten Morgen gegen 5 Uhr Nha Trang. Da die Haltestelle ca. 2 Kilometer außerhalb des Zentrums lag, haben wir uns für 50.000 VND (ca. 2 USD) ein Taxi ins Hotel genommen.

Wir haben im Nang Bien Hotel, auch bekannt als Sunny Sea Hotel übernachtet. Wir können das Hotel sehr empfehlen. Die sauberen Zimmer für 300.000 VND (ca. 12,50 USD) sind sehr preiswert für Nha Trang. Außerdem war Mr. T. vom Empfang sehr hilfsbereit und besorgte uns sehr günstige Tickets für unsere Weiterfahrt nach Dalat und kümmerte sich sogar um eine Unterkunft in einem sehr sauberen und gepflegten Hotel für nur 9 USD die Nacht. Lest davon mehr in unserem nächsten Beitrag über Dalat.




Fazit zu Nha Trang

Für einen Strandurlaub in Vietnam, können wir Nha Trang sehr empfehlen. Ihr werdet hier aber nicht die ruhige Atmosphäre vorfinden zum absoluten entspannen: In Nha Trang ist Party ebenso ein Teil des Tages oder abends, wie das bräunen in der Sonne. Für Strandliebhaber, die ebenso ihren Shoppingdrang nachgehen möchten, ist Nha Trang genau richtig. Die Sehenswürdigkeiten sind eine willkommene Abwechslung, jedoch solltet ihr, außer dem Nachtmarkt, die Lebensmittelmärkte eher außenvor lassen. Somit lautet unser Fazit zu Nha Trang: Auf eurer Vietnamreise einen Zwischenstopp für einen Strand und Partyaufenthalt wert!

Author

Write A Comment

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen