Die beiden berühmtesten Tempel in Indnesien sind der Borobudur und der Prambanan Tempel. Der hinduistische Prambanan Tempel wurde ab dem Jahre 850 erbaut. Etwa um 928 gab es einen riesigen Vulkanausbruch in Zentraljava. Infolgedessen wurde der Tempel sich selbst überlassen. Im 16. Jahrhundert wurde der Tempel weiterhin bei einem großen Erdbeben zerstört. Über die Ruinen erzählte man sich bis in 19. Jahrhundert Legenden, da die indonesische Bevölkerung nichts vom historischen Hintergrund der Tempelanlage wusste. Im 19 Jahrhundert. Nach mehreren Besuchen von Archeologen im 19. und 20. Jahrhundert finanzierte die UNESCO mit Geldern die Restaurierung des Tempels in den 1990er Jahren und nahm ihn 1991 in die UNESCO-Liste der Weltkulturerben auf. Ein starkes Erdbeben im Jahre 2006 zerstörte allerdings große Teile der Tempelanlage, die eingestürzten Teile kannst du heut noch sehen.




Unser Besuch im Prambanan Tempel

Der Prambanan Tempel liegt etwa 18 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt und ist der größte zu Ehren Shivas errichtete hinduistische Tempel in Zentraljava. Forscher nehmen an, dass der Tempel die hinduistische Antwort auf den buddhistischen Tempel Borobudur darstellt. Die Tempelanlage von Prambanan besteht aus 8 Tempeln. Die drei Haupttempel wurden nach den drei wichtigsten Göttern Shiva (der Zerstörer), Vishnu (der Bewahrer) und Brahma (der Schöpfer) benannt. Der Shiva Tempel mit seiner Höhe von 47 Metern ist der höchste. Insgesamt erinnerte uns die Anlage von weitem aus gesehen an Angkor Wat.

Der Prambanan Tempel gilt als ein guter Spot für den Sonnenuntergang. Daher empfehlen wir dir die Anlage erst am späten Nachmittag zu besuchen. Wir sind gegen 14.30 Uhr aus Yogyakarta gestartet und haben uns den Sonnenuntergang (zwischen 17.30 Uhr und 18 Uhr)  im Tempel angeschaut. Leider war der Himmel sehr bewölkt und wir hatten kein Glück mit einem schönen Sonnenuntergang. Aber vielleicht sieht es bei euch ja besser aus.

Im Umkreis von Prambanan findet ihr noch einige weitere Tempel. Falls ihr mobil seid, empfehlen wir euch daher noch die nahegelegenen Tempel Candi Sewu (1 Kilometer nordöstlich von Prambanan) und Candi Plaosan (1,5 Kilometer östlich von Candi Sewu) zu besuchen.




Was du noch wissen solltest

  • Wenn du Student bist, unbedingt deinen Studentenausweis mitbringen. Du kannst damit beim Eintritt in die beiden Tempel Prambanan und Borobudur jeweils 8 Euro sparen.
  • Die beste Zeit zum Besuch ist der Sonnenuntergang. Der letzte Bus fährt 19 Uhr zurück, damit kannst du bequem den Sonnenuntergang anschauen. Allerdings wirst du dort dann viele Touristen antreffen. Willst du denen aus dem Weg gehen, dann empfehlen wir dir den Prambanan Tempel eher in den Morgenstunden anzuschauen, da der großteil der Touristen zu dieser Zeit beim Borobudur Tempel ist.

Anreise und Eintritt

Von der staatlichen Touristeninformation in Yogyakarta (in der Nähe vom Starbucks) fährt der Bus 1A direkt zum Tempel. Für die etwa einstündige Fahrt musst du 3.500 IDR bezahlen.

Der letzte Bus von Prambanan zurück nach Yoyakarta fährt 19 Uhr. Der Eintritt kostet 325.000 IDR pro Person. Mit gültigem Studentenausweis zahlst du nur 195.000 IDR. Ein Kombiticket Prambanan & Borobodur (kein Eintritt zum Sonnenaufgang beim Borobudur Tempel!) kostet 520.000 IDR und mit Studentenausweis 390.000 IDR.




Fazit zum Prambanan Tempel

Wir empfanden den hinduistischen Prambanan Tempel als schön. Da wir allerdings Angkor Wat schon gesehen haben, hat uns der Tempel nicht übermäßig beeindruckt. Den Eintrittspreis von ca. 21 Euro pro Erwachsenen rechtfertigt der Tempel definitiv nicht. Wer also knapp bei Kasse ist, sollte diesen Tempel eher auslassen.

Author

Write A Comment

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen