Full Moon Party – dass Erste an was man denkt, wenn man den Namen Koh Phangan hört und liest. Und ja, Weltenbummler.Guide war auch da! Aber die Insel hat noch so viel mehr zu bieten als nur Party! 90% der Insel besteht aus einen tropischen Wald der zum Trekking einlädt, schönen Wasserfällen und einen Wildpark mit Affen und einer artenreichen Vogelpopulation. Neben der grünen Natur ist Koh Phangan auch ein Taucher- und Schnorchelparadies. 20 Tauchplätze laden die Touristen ein, ein 10 km langes Korallenarchipel zu besuchen und den Artenreichtum der Unterwasserwelt zu bestaunen. Auch Wassersportler sind auf Koh Phangan gern gesehen und finden viele Angebote sich auszutoben. Wer nach der durchgefeierten Partynacht lieber ruhiger angeht, kann sich an den schönen Stränden erholen und bräunen lassen. Mit nur 12 km Entfernung zu Koh Samui und 45 km von Koh Tao lohnen sich auch Ausflüge zu den schönen Nachbarinseln.

Anreise und Unterkunft

Koh Samui besitzt als einzige Insel im Samui Archipel einen Flughafen, aus diesem Grund ist Koh Phangan nur durch Boote von Koh Samui, Koh Tao oder dem Festland zu erreichen. Wir haben ein Übernachtboot vom Surat Thani Pier nach Koh Phangan ausprobiert. Je nachdem wieviel man bereit ist zu bezahlen, erhält man ein luxuriöses Boot, mit abgetrennten Schlafbetten oder man macht es wie wir und spart das Geld, aber erlebt inmitten von ca. 100 anderen Personen ohne räumliche Abtrennung eine schlaflose Nacht. Nach 6,5 Stunden Fahrt (von 23 bis 5.30 Uhr), haben wir das aber auch überlebt und sind eine Erfahrung reicher.

Am Pier Thongsala lassen sich schnell Taxis finden, die einen zum Hotel fahren. Die High Season beginnt im Januar bis Ende März und im Sommer von Juli bis Ende August. In diesen Zeiträumen und monatlich jeweils zwei Tage vor und nach dem Vollmond steigen die Hotelpreise fast um das Doppelte. Wir haben genau am Haad Rin Beach auf einer Anhöhe gewohnt. Somit nur einen Katzensprung zur Full Moon Party gehabt. Wer nicht nur zum Party machen nach Koh Phangan gereist ist und etwas Ruhe genießen möchte, sollte sich eine Unterkunft nördlich von Thongsala suchen. Koh Phangan weist, wie alle Urlaubsinseln Thailands, auch viele Luxusresorts auf. Egal wo man wohnt, durch die geringe Größe von 167 qkm lässt sich die Insel schnell mit dem Roller erkunden. Unser Aufenthalt betrug drei Tage auf der Insel, so wie die der meisten Besucher, die wegen der Full Moon Party anreisen und sich am Folgetag noch auskurieren müssen. Am dritten Tag sind wir die Insel dann mit dem Roller abgefahren. Wir möchten euch nun ein paar ausgewählte Sehenswürdigkeiten aus Koh Phangan vorstellen:




Haad Rin Village

Das kleine Städtchen Haad Rin erlangte durch die Full Moon Party an Berühmtheit und ist heutzutage in aller Welt bekannt. In Haad Rin findest du den meisten Trubel an der Chicken Corner. Hier trifft sich das feierwütige Partyvolk vor und nach den Partys um den Alkoholspiegel und den Kater des Folgetages durch etwas essbares mindern. Vor Beginn der Partynächte, war Haad Rin sehr schwer zugänglich und besaß nicht einmal eine Straße. Vielleicht trug das zum Mythos der legendären Strandparty bei. Erst nach der ansteigenden Popularität der Full Moon Party entstand die kleine Stadt und vergrößert sich jährlich. Haad Rin liegt im Südosten von Koh Phangan, zwischen zwei Stränden und wird in Haad Rin Nok (Sunset Beach) und Haad Rin Nai (Sunrise Beach) unterschieden. Am Haad Rin Nok sind die schönen Sonnenuntergänge zu betrachten, weshalb das wahrscheinlich ein weiteres Kriterium zur Standortauswahl der Full Moon Party war. Auch Tagsüber hört man hier laute Musik von den Strandbars. Haad Rin Nai befindet sich genau an der gegenüberliegenden Seite und ist etwas ruhiger mit kleinen Läden und Hotels. Ansonsten ist die Stadt geprägt von jede Menge Bars, internationalen Restaurants und Souvenirshops. Damit die Touristen nicht nur einmal im Monat auf die Insel strömen und diese länger willkommen zu heißen, existiert mittlerweile auch eine Half Moon Party im „Dschungel“ von Koh Phangan und eine Wasserfall Party. Von Haad Rin gelangt man über die angebotenen Transfers schnell zu den jeweiligen Partys und zurück. Für besonders gute, preiswerte Thai- und westliche Küche können wir euch das Moon Paradise Restaurant, 3 Minuten vom Haad Rin Nok Stand entfernt, empfehlen. Der Besitzer ist sehr hilfsbereit und bietet neben dem Restaurant auch, für die Insel, preiswerte Bungalows, Tickets für Ausflüge und Roller zum Verleih an. Zur Full Moon Party könnt ihr euch hier auch kostenlos mit Leuchtfarbe bemalen.

Full Moon Party

Koh Phangan als Kultstätte der Full Moon Party. 10 tausende partywütige Besucher strömen monatlich auf die kleine Insel, um das einmalige Massenspektakel live mitzuerleben. Dabei hat in den 80er Jahren alles, der Sage nach, mit einer Geburtstagsparty bei Vollmond angefangen. Die besondere Atmosphäre des Strandes und der Vollmond, der besonders eindrucksvoll über dem Strand schwebt, veranlassten immer mehr Backpacker monatlich ihre Party an dem nunmehr legendären Ort zu feiern.

Mittlerweile haben sich an dem Strand mehrere Bars und Diskotheken zusammengeschlossen und veranstalten im Neonlicht mit verschiedener Elektro-Musik, Bucketständen (Cocktails aus Eimern – ein Muss!), Feuerspielen und Essensständen, die wohl größte Strandparty der Welt. Weltenbummler.Guide war natürlich live dabei und hat mitgefeiert. Unser Eindruck: Genial, wann feiert man schon mal so eine riesige Party, mit so vielen Menschen, jeder Altersklasse! am Stand? Ein einmaliges Erlebnis und das Die Musik ist Geschmackssache, aber nach dem ein oder anderen Bucket, fängt jeder an zu Tanzen. Aus eigener Erfahrung empfehlen wir aber festes Schuhwerk, da es ansonsten schnell zu Schnittverletzungen und Brandwunden kommen kann. Ansonsten: Probiert es auf jeden Fall aus – Spaß ist garantiert!




Strände

Koh Phangan eignet sich auch hervorragend für einen Badeurlaub. Mit weißen Sandstränden und türkisfarbenen Wasser kommt jeder Strandliebhaber auf seine Kosten. Von der Südspitze entlang an der Westküste bis in den weiten Norden, erstrecken sich viele kleine und langgezogene Strände. Besonders erwähnenswert ist die im Nordosten von Koh Phangan gelegene kleine, bewaldete Insel, Koh Ma.

Verbunden durch eine schmale, goldweiße Sandbank mit dem Haad Mea Haad Strand, gelangt man jederzeit zu Fuß auf die naturbelassene Insel. Parallel zum Strand befindet sich ein kleines Riff, dass sich perfekt zum Schnorcheln eignet. Bars, Hotels und Restaurants haben sich mittlerweile auch am Strand niedergelassen und auch Massagepavillons laden den Besucher zum verweilen ein.

Auch die beiden Strände Ban Khai und Haad Ban Tai die im Süden zwischen AO Ban Tai und Thongsala liegen sind einen Badeaufenthalt wert. Das angrenzende kleine Fischerdorf Ban Tai bewahrt noch die Ruhe vor dem wachsenden Tourismus und man findet hier meist noch einen kleinen Strandabschnitt für sich allein. In der Nähe des Strandes befindet sich aber ein Korallenriff, das zum Schnorcheln einlädt. Die Strömung kann aber an manchen Tagen zwischen April und November sehr stark werden, sodass Schwimmen aus Sicherheitsgründen untersagt wird. Der Hin Kong Strand im Westen von Koh Phangan ist ein kleiner schmaler Sandstrand der vom Tourismus noch nicht heimgesucht wurde, obwohl er an einer der Hauptverkehrsstraßen liegt. Mangrovenwälder und Palmen bedecken den Strandabschnitt. Hier findet man ein schönes Fotomotiv mit einer umgeknickten Palme.

Wat Khao Tham Tempel und Aussichtsplattform

Wenn man in Baan Tai aus Richtung Haad Rin kommend, vor dem 7/11 rechts abbiegt, gelangt man zu dem Wat Khao Tham Tempel in einem kleinen Wäldchen. Die kleine Tempelanlage beherbergt einige Mönche und Besucher, die zum Meditieren an den spirituellen Ort kommen. Durchquert man das Wäldchen, gelangt man zu einer Aussichtsplattform, von der man einen schönen Blick auf das südliche Koh Phangan im Stillen, genießen kann.




Das Landesinnere der Insel Koh Phangan

Durchquert man die Insel im Inneren, führt die Straße am Chinese Tempel vorbei. Eine Amerikanerin träumte von einem chinesischen Buddha, der ihr befahl, einen Leuchtturm auf dem Berg in Koh Phangan zu errichten. In Bangkok sammelte sie so viel Geld, dass statt nur eines Leuchtturmes ein ganzer Tempel errichtet werden konnte. Ob diese Geschichte nun wahr ist oder nicht, der Tempel ist sehr schon verziert und der Eintritt von 40 BHT bezahlbar.

Koh Phangan eignet sich ebenfalls sehr gut für Wandertouren und Camping in dem teils unberührten Dschungel im Landesinneren. Von der Hauptstraße, die die Insel im Landesinneren von Nord nach Süd durchquert, führt eine Route zum Phaeng Wasserfall, der aber auch mit dem Roller und zusätzlichen 250 m Fußmarsch zu erreichen ist. 200 m weiter bergauf, gelang man zum „Mountain viewpoint“ und folgt man dem Weg noch ungefähr 2 km weiter, erreicht man den Khao Ra Viewpoint, von dem man bei klaren Wetter bis Koh Samui und Koh Tao sehen kann. Wir waren leider kurz vor Sonnenuntergang am Wasserfall und konnten nicht mehr zu den Aussichtspunkten laufen. Entgegenkommende Touristen meinten aber, dass sich der Weg lohnen würde. Wenn jemand von euch den Viewpoint schon gesehen hat, dann würden wir uns über einen Kommentar sehr freuen.

Fazit zu Koh Phangan

Koh Phangan ist eine ganz besondere Insel. Neben extremen Partys im Süden, findet man im Norden pure Ruhe und Erholung. Die Full Moon Party ist nicht mehr nur etwas für feierlustige Backpacker, sondern auch für Menschen aller Altersklassen, die sich die verrückte Party zum Spaß anschauen wollen. Letztendlich tanzt dann jeder mit, ob jung oder alt und keiner macht sich mehr über irgendwelche Unterschiede Gedanken. Wer allerdings auf die Full Moon Party verzichten kann, der findet schöne Strände auch woanders in Thailand.

Author

Write A Comment

Translate »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen

Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blogverzeichnis TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste