Das Land Singapur ist mit ungefähr 720 km² ziemlich klein. Dafür hat es auf dieser geringen Fläche mehr zu bieten als manch anderes Land. Für den Freizeitspaß der Bevölkerung wurde eine 5 km² große Insel aus dem Meer zurückgewonnen, um einen Vergnügungspark mit Strandpromenade zu errichten.  Die Stadt-Metropole haben wir bereits in einem Reisebericht über Singapur vorgestellt. Nun wollen wir euch den Sentosa Island Freizeit- und Vergnügungspark vorstellen.




Die Highlights im Sentosa Island Freizeitpark

Sentosa bedeutet „Frieden“ oder „Ruhe“ und ist eigentlich eine Art kleines Disneyland, nur nicht mit ganz so viel Kitsch und Glitzer. Viele typische Freizeitparkattraktionen sind auch hier zu finden: Ein Trick-Eye Museum bei dem ihr euch in Bilder selbst hinzufügen könnt, Madame Tussauds mit ihren echt aussehenden Wachsfiguren, ein Wasserpark mit Rutschen und Piratenschiff, ein riesiges Aquarium und was natürlich nicht fehlen darf – ist ein Universal Studio. Zum Shoppen habt ihr im Merlion Plaza ebenso genügend Gelegenheit.

Es werden noch viele andere Freizeitaktivitäten geboten. Die Aktivitäten in Sentosa Island sind nicht gerade sehr preiswert. Je nach Attraktion werden 10 bis 70 SGD verlangt. Am Eingang könnt ihr euch einen Pass kaufen, bei dem ihr auf die Attraktionen wenigstens etwas Rabatt bekommt. Im Park ist es ebenso möglich in verschiedenen Luxushotels zu übernachten, sollte euch ein Tag nicht ausreichen.

Kostenlose Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten auf Sentosa Island

Für Reisende mit geringen Budget möchten wir euch auch ein paar kostenlose Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten vorstellen. Schon allein um diese durchzuführen, haben wir 4 Stunden im Park benötigt.

Strände von Sentosa

Wir haben uns nicht so sehr für die Freizeitparkattraktionen interessiert. Aus diesem Grund haben wir uns gleich zu den Stränden durchgeschlagen. Ihr könnt zu diesen laufen oder euch für einen freien Shuttelbus entscheiden. Die Strände sind miteinander verbunden und können zu Fuß abgelaufen werden. Falls ihr euch für einen Strandtag mit Badespaß entscheidet, beachtet bitte, dass vor Singapur eine der wichtigsten Schiffsstraßen mit vielen Tankern verläuft. Das Wasser sah aber sehr sauber aus.

Tanjong Beach

Wie alle Strände in Sentosa Island ist auch der Tanjong Beach künstlich aufgeschüttet und in einer Bucht eingeschlossen. Hier gibt es außer zum Sonnenbaden und Schwimmen oder sich einen Cocktail an der Bar gönnen, nichts zu tun. Einfach abschalten und die Ruhe genießen.

Palawan Beach – der südlichste Punkt Kontinentalasiens

Dieser Strand ist gut, wenn ihr Kinder bei euch habt. Ein kostenloses Planschbecken mit Rutschen steht euch hier zur Verfügung. Außerdem könnt ihr eine Hängebrücke überqueren, die euch auf eine kleine Insel führen wird. Von dem dortigen Aussichtsturm habt ihr einen schönen Blick auf den großen Hafen von Singapur. Ein weiteres Highlight ist an der Bushaltestelle des Strandes zu finden. Hier werdet ihr ein einfaches rosa Schild sehen, welches den südlichsten Punkt von Südostasien kennzeichnet.




Siloso Beach

Der Siloso Beach ist der Strand für Aktive. Eine Surfanlage, ein Basketball und eine Jumpanlage befinden sich hier vor Ort. Langweilig wird einem an diesem Strand garantiert nicht. Die Cable Car Anlage ist auch nur ein paar Meter entfernt. Mit dieser kann man auf die kleine künstliche Insel in der Nähe fahren (nicht kostenlos).

Fort Siloso Skywalk

Nicht mehr weit vom Siloso Beach entfernt, befindet sich auf dem kleinen Hügel ein kostenloser Skywalk. Der 101 Meter hohe Weg führt euch über die Kronen der Bäume des Parks. Genießt die schöne Aussicht auf den Hafen des Festlandes und die kleinen künstlichen Inseln vor den Stränden.

Fort Siloso

Seid ihr am Ende des Walks angelangt, steht ihr im Fort Silosa– einen alten historisch, britischen Fort. Hier findet ihr die Überbleibsel der Relikte aus dem 2. Weltkrieg vorfinden. Der Eintritt ist frei. Habt ihr euch die Ausstellungsstücke bei Interesse angeschaut, dann geht es über die Skybridge wieder zurück.

Nature Walk

In Sentosa Island existieren für die Besucher mehrere Dschungelwege. Je nachdem wieviel Zeit und Lust ihr zur Verfügung habt, könnt ihr auf Steinwegen oder Brücken bis zu 45 Minuten durch dichtes Waldgebiet wandern. Hier und da gibt es immer etwas zu entdecken: Kleine Wasserfälle, seltene Pflanze oder Tiere werden gezeigt und mit Hilfe von Informationstafeln erläutert. Für Kinder zum Lernen sehr interessant.

Anreise nach Sentosa Island

Doch wie gelangt man nun auf die Insel des Vergnügens? Das ist überhaupt kein Problem. Von der Stadt Singapur steigt man einfach in die MRT Richtung Waterfront Station. Ihr steigt an der Endhaltestelle aus und steht erstmal in einem riesigen Einkaufszentrum, dem Harbourfront Center. Schon hier könntet ihr Stunden mit Shoppen verbringen. Von hier aus werden euch drei Wege nach Sentosa Island angeboten:

  1. Der Sentosa Island Express: Der Bus fährt alle 5-10 Minuten für 4 SGD von der Bushaltestelle außerhalb des Centers ab.
  2. Das Singapur Cable Car: Bestimmt eine spannende Erfahrung, bei der ihr euch entscheiden müsst, ob ihr nur nach Sentosa Island wollt (13 SGD) oder die ganze Insel per Cable Car in der Luft abfahren möchtet (29 SDG). Nehmt Ausgang B, vorbei an KFC und ihr werdet die Anlage sehen.
  3. Der Sentosa Island Boardwalk: Die kostenlose Möglichkeit um nach Sentosa zu gelangen. Einfach aus dem Center herauslaufen und den Überdachten Walkway auf der linken Seite ca. 1 km nach Sentosa folgen




Fazit zu Sentosa Island

Auf Sentosa Island existieren noch so viele Weitere Dinge die ihr unternehmen könnt. Alle aufzuzählen würde den Rahmen unseres Beitrags sprengen und die Anlage wird zudem jährlich erweitert. Für Reisende mit Kindern ist der Besuch empfehlenswert. Wenn ihr einen Strand zum Relaxen sucht ebenso. Es gibt dort unzählige Aktivitäten die nur auf dich warten. Es ist zwar kein Muss sich Sentosa Island in Singapur anzusehen, speziell wenn ihr unter Zeitmangel bei eurer Reise leidet, dennoch war Sentosa Island ein gelungener und schöner Tagesausflug für uns. Man kann hier viel Spaß haben. Für noch mehr Informationen verweisen wir euch auf die Webseite des Freizeitparks auf Sentosa Island.

Author

Write A Comment

Translate »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen

Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blogverzeichnis TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste