Pokhara ist eine Stadt in der Nähe des Annapurna Nationalparks und liegt ca. 206 km westlich von Kathmandu entfernt. Bekannt ist das Pokhara-Tal für seine acht smaragdgrünen Seen und die schöne Aussicht auf die Berge des Annapurnagebirges. Übersetzt bedeutet Pokhara „Tal der Seen“. Viele Trecker starten hier ihre Trekkingtour in Annapournagebirge oder erholen sich von den anstrengenden Wandertouren. Die entspannende Atmosphäre des Phewa Sees sowie die faszinierenden Ausblicke auf den heiligen Berg „Macchapuchhre“ (Fischschwanz – 6993 m), dem Matterhorn Nepals, laden zum Verweilen ein.




Von Kathmandu kann man nach Pokhara innerhalb von 30 Minuten fliegen oder den Touristenbus Greenline für umgerechnet 25 € benutzen. Obwohl die Busfahrt ca. 6 Stunden dauert, sollte aufgrund der wundervollen Landschaft mindestens eine Strecke mit dem Bus zurückgelegt werden. Ein Mittagessen an einer sehr schönen Raststätte sowie eine Wasserflasche pro Person und Wlan im Bus sind inbegriffen.

Über unsere Reiseagentur haben wir das preiswerte aber sehr saubere Hotel Panas gebucht. Für ca. 9 Euro pro Nacht wohnten wir im Hotel Panas mitten im belebten Stadtviertel direkt am See. Auch das Frühstück im angrenzenden Restaurant ist sehr zu empfehlen. Welche Sehenswürdigkeiten in Pokhara du besichtigen solltest, werden wir dir nun vorstellen.

Der Barahi-Tempel

Auf einer kleinen Insel inmitten des Phewa-Sees liegt das wichtigste Heiligtum Pokharas, der zweistöckige hinduistische Barahi-Tempel im Pagodenstil. Für ungefähr 5€ kann der Tempel per Boot erreicht werden. Der Tempel ist Ajima in der Manifestation des Ebers, der Beschützer der Gottheit Shakti gewidmet. Shakti ist im Hinduismus die Muttergöttin, die die universale Kreativität und weibliche Kraft verkörpert. An Festtagen werden ihr Tieropfer dargebracht. Der Tempel ist sehenswert, aber sehr klein und es besteht zur Hochsaison eine lange Wartezeit durch den Tourismusstrom.




Die World Peace Stupa – das Wahrzeichen der Region

Auf dem Bergkamm Anadu Danda in 1113 m Höhe, jenseits des Sees, befindet sich die buddhistische Weltfriedenspagode. Von hier hat man eine sehr schöne Aussicht über Pokhara. Es empfiehlt sich bei schönem Wetter den Sonnenuntergang zu beobachten. Der „Macchapuchhre – Fischschwanz“ wird durch die untergehende Sonne wunderschön rot erleuchtet.

Erreichen kann man die Stupa per Boot und einer relativ kurzen Wanderung auf den Berg. Wir hatten uns für die preisgünstige und längere Variante entschieden. Entlang der Straße auf der Dammseite führt ein Weg direkt zur Stupa, den auch Taxis benutzen bzw. gibt es einen kleinen idyllischen Waldweg, der von den Bewohnern gern für ein kleines Trinkgeld bereitwillig gezeigt wird.

Der Devis Fall

Wenn man sich entschieden hat, die World Peace Stupa zu besuchen, ist der Devis Fall direkt auf dem Weg erreichbar. Nach einer Legende ist 1961 eine Schweizer Touristin mit dem Namen Mrs. Devis hier ertrunken und von den Wassermassen weggerissen worden. Den Eingang zu dem Gelände erkennt man an einem Tor und den Massen an Touristen. Für ca. 3 € Eintritt kann man den Wasserfall besichtigen und spendet auch gleich einen Anteil an eine Sekundärschule in der Nähe. Ein kleiner Park zäumt den Weg zu dem eigentlichen Wasserfall. Unserer Meinung nach, gehört der Park und der Wasserfall nicht unbedingt zu den Attraktionen, die man in Pokhara gesehen haben muss.




Fazit Pokhara

Pokhara ist eine kleine süße touristische Stadt, mit vielen schönen Restaurants und einer schönen Aussicht auf das Annapurnagebirge und dem anliegenden See. Empfehlen würden wir aber nur einen Ausflug, wenn man anschließend eine Trekkingtour in das Gebirge unternimmt, da die Anreise für das Gebotene sonst viel zu lang ist.

Author

Write A Comment

Translate »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen

Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blogverzeichnis TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste